AAA

Bestimmung der Haltbarkeit: exakt und produktspezifisch

Auf allen Lebensmittelverpackungen ist es zu finden: das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Die meisten Verbraucher orientieren sich an diesem Datum und werfen das Lebensmittel nach dessen Ablauf in den Müll. Dabei sind viele Lebensmittel im Durchschnitt deutlich länger haltbar als das angegebene MHD.

Grund dafür ist, dass die bisherigen Mindesthaltbarkeitsdaten große Sicherheitsspannen beinhalten und daher ungenau sind. Ein laufendes Projekt bei KLEVERTEC zeigte, dass die Haltbarkeit in einigen Fällen sogar 2-4-mal länger war als das MHD auswies. Das Potential zur Einsparung von Lebensmittelverlusten ist hier erheblich.

Wenn es darum geht die Haltbarkeit eines Produktes exakt zu bestimmen, ist es essentiell zu wissen wie ein Produkt verdirbt. Die Verderbsprozesse von Milchprodukten werden bei KLEVERTEC systematisch untersucht und die Ergebnisse in einer umfassenden Datenbank erfasst. Daraus entwickelt KLEVERTEC Modelle, die es erlauben z.B. den Einfluss unterschiedlicher Verpackungssysteme vorherzusagen. Ebenso werden Stresstests und Schnellmethoden entwickelt, mit deren Hilfe innerhalb kurzer Zeit Aussagen über die Haltbarkeit generell oder über den Einfluss von Transportbedingungen (wie z.B. Unterbrechung der Kühlkette) getroffen werden können. Die Ableitung optimaler bzw. notwendiger Verpackungskonzepte und Lagerbedingungen für Milchprodukte ist ein weiterer Benefit dieser Datenbank.

 

Bild/Urhebervermerk: karandaev/Shotshop.com