AAA

Start des Projekts „IntelliDate“

Entwicklung eines intelligenten (Verpackungs-)Systems zur sensorgestützten Prognose des tatsächlichen Verfallsdatums von Lebensmitteln

Jedes Jahr werden in Deutschland rund elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Deren Wert: 25 Milliarden Euro! Rund 61% der Abfälle (5,8 bis 7,5 Millionen Tonnen) entstehen dabei in den Haushalten der Verbraucher. 

Ein Grund dafür ist unter anderem das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Denn die Verbraucher orientieren sich an diesem MHD und die Lebensmittel landen nach Ablauf im Müll. Viele Lebensmittel, wie z.B. Käse, Joghurt oder Milch, sind zum Teil jedoch weit über das angegebene MHD hinaus noch haltbar. Die genaue Bestimmung des tatsächlichen MHDs könnte also zu einer Reduzierung der Lebensmittelverschwendung beitragen.

Und genau mit dieser Thematik beschäftigt sich ein neues Projekt, an dem KLEVERTEC beteiligt ist. Ziel ist die Entwicklung eines intelligenten (Verpackungs-)Systems zur sensorgestützten Prognose des tatsächlichen Verfallsdatums von Lebensmitteln.

Mit Hilfe eines Sensorlabels wird das Produkt, im Projekt am Beispiel von ESL-Milch, während der gesamten Kühlkette überwacht. Und damit erstmals auch vom Supermarkt bis in den heimischen Kühlschrank. Von mehreren Sensoren werden dabei zum Beispiel Temperatur und Lichtintensität erfasst. Die gemessenen Daten geben Aufschluss über das tatsächliche Haltbarkeitsdatum. Über eine Smartphone-App kann der Verbraucher dann Informationen über die Qualität seines Produktes im heimischen Kühlschrank abrufen. Ein unnötiges Wegwerfen des Produktes könnte dadurch verhindert werden.

 

Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns! 

Telefon: +49 (0) 831 96 07 39 – 0